Daihatsu  Honda  infiniti  Lexus   Mazda  mitsubishi  Nissan   Subaru  Suzuki  Toyota
 
 

Motor für 2019 für Bastels Paseo

    • Projekte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Aktualisierung der Datenschutzerklärung zum 25. Mai 2018 tritt die europäische Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) in Kraft. Mit dieser Verordnung gibt es neue Vorgaben zur Darstellung unserer Datenschutzerklärung.

    Hallo, Du hast unsere Webseite als Gast betreten.
    Um die besten Funktionen dieser Webseite nutzen zu können, solltest Du dich anmelden bzw. registrieren.
    Kostet nix ... tut nicht weh ^^

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationenok

    • Motor für 2019 für Bastels Paseo

      Wie einige bereits mitbekommen haben empfinde ich das mein Paseo einen etwas schwachen Motor hat um in der TimeAttack weiter vorn mit zu fahren.

      Es stehen noch immer 2 Möglichkeiten im Raum.

      1. Ich baue einen neuen 1,5LMotor der mehr wie 150PS und 160Nm hat.

      2. Ich baue einen 1,6L Motor auf und irgend wie ein. Welcher natürlich auch mehr wie 150PS und 160Nm hat

      Version1:
      Den Basismotor habe ich da muss nur anständig motiviert werden das aus seinen 90PS und 130 Nm halt deutlich mehr werden. Motor passt rein und kostet neben Geld nur wenig Nerven.

      Version2:
      Den Basismotor muss ich noch kaufen,
      ob er rein passt ist noch sehr umstritten,
      wegen der Abgasnorm kommt nur ein 20V Motor in frage,
      da bleiben noch 2 Versionen 165PS Basis oder die 160PS Basis.
      der Preisunterschied sind knapp 500€,
      wenn der Motor rein passt steht noch die Frage wie treibe ich die Nebenaggregate an,
      da definitiv kein Platz ist für mehr Riemen wie unbedingt nötig,
      quasi kann nur der Zahnriemen bleiben,
      die Wasserpumpe muss elektrisch betrieben werden und für die Lichtmaschine muss noch etwas Kreativität her,
      aus aktueller Sicht muss noch ein Träger verbaut werden der mittig unterm Auto verläuft.

      Der 1,6L 20V Motor hat natürlich deutlich mehr Potential für mehr Leistung da dieser ab Werk schon mal mehr Leistung und Drehmoment hat.
    • Partner: Autoglas ZOX

      Autoglas ZOX

    • Ich bin immernoch für 4A-GE Blacktop.
      Die Grundbasis ist in meinen Augen die Beste, wenns ein 20V sein muss.
      Deine Mix Version Silver/Black, die du vor hattest kann man zwar auch bauen, aber ich glaube nicht das es so viele Vorteile bietet.
      Lima und Wapu wirste wohl über Riemen antreiben müßen. Und sollte auch Platz technisch nicht mehr das Problem sein, wenn du den linken Längstträger ändern darfst. Dann passt das Getriebe ja unter den Träger. ATW wirste was kürzen lassen müßen.

      Den 5E müßtest radikal ändern um mehr Performance rauszuholen. Heißt auch einige speziell angefertigte Teile, die dann richtig ins Geld gehen.
      Und da hat der 4A gerade sein Potenzial. Es gibt alle Teile auf dem Markt um sichere 200PS aus 1,6L zu bauen. ABER, bei 200PS wird langsam das ende des 20V erreicht sein. Der 16V bietet da mehr Spielraum nach oben.
      Gestern standen wir am Abgrund. Heute sind wir einen Schritt weiter.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von SirPaseo ()

    • Da ich den 20v mag, bin ich für den.
      1. Serie schon besser als jetzt
      2. Denke ich das der 180-200 ps möglich sind. Wenn nicht sogar noch mehr.
      (Denke ich mit meinem wissen)

      Zu dem denke ich, ist der 5e ist fast am Limit!
      Autos mit Charakter saufen kein E10
    • Den Träger darf ich für die TimeAttack nicht ändern.

      Somit muss ich am Riementrieb kreativ werden.

      @SirPaseo warum sollte ich die Antriebswelle kurzen müssen? Ich habe doch bereits das Blacktop Getriebe verbaut.
    • Weil das Getriebe rüberwandert, durch den längeren Block.
      Wenn du den längstträger aber nicht ändern darfst, ists ehe wurscht. Dann kannste den AGE vergessen.
      Denn jetzt anfangen den Riementrieb wegzulassen wäre quatsch, bzw. muss nunmal die Lima angetrieben werden. Und bevor du jetzt da irgendwelchen Quatsch bastelst, der dir ewig um die Ohren fliegt, nimm Abstand vom AGE. Klingt hart. Ist aber so.
      Ich glaube zwar, der 5E wird im Endefekt teurer, aber wenn das Reglement nicht mehr hergibt, ists halt so.
      Oder du nimmst Abstand vom Paseo und suchst dir eine geeignetere Basis. E9, E10, AW11. Bei allen passt der AGE. Neues Auto aufbauen kostet halt richtig Asche. Die Basis wäre aber bei allen Besser.

      Weitere Option: Du schiebst die Motorengeschichte erstmal ein Jahr weiter und gehst die anderen Baustellen an.
      Frei Progbare ECU,
      Ein ordentliches Fahrwerk. Sorry, aber deine Kiste wankt um die Kurven. Und noch paar härtere Stabis sind nun auch nicht zielführend.
      Speck die Abgasanlage noch bisschen ab. Also Einflutig.
      Versuch der HA bissel Sturz beizubringen.
      Schmeiß die ACIS raus und bau auf ITBs.
      Vieles kannste dann auch für einen neuen Motor verwenden, kannst dir aber noch ein Jahr überlegen ob du weiter PocketRocket fahren willst, oder eine andere Klasse aufsteigen möchtest.
      Gestern standen wir am Abgrund. Heute sind wir einen Schritt weiter.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von SirPaseo ()

    • Wenn das nicht passt, sollte du es tatsächlich sein lassen mit dem 4age.
      Und dich auf optimieren beschränken und vielleicht was neueres nehmen was kompakter ist und da bleibt ja nur der 3zz
      Was währe die nächste Gruppe und was ist da erlaubt, weil bei 1.8 und 2 Liter ist die Auswahl ja wieder größer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Micha ()

    • Ich würde immernoch die Möglichkeit genau prüfen ob die Lima nicht über den Anlasserkranz der Schwungmasse zu betreiben.
      Das Antriebskonzept darf nciht geändert werden sonst verlässt er die Klasse was er ja aber auch nicht will.
      wer rechtschrieb fehler findet möge sie behalten


    • Mictian schrieb:

      Ich würde immernoch die Möglichkeit genau prüfen ob die Lima nicht über den Anlasserkranz der Schwungmasse zu betreiben.
      Das Antriebskonzept darf nciht geändert werden sonst verlässt er die Klasse was er ja aber auch nicht will.
      Das wird doch ein reudiges gebastel.
      Und ein Fahrzeug was im Motorsport eingesetzt wird, sollte auch Wartungsfreundlich sein.
      Alles verschlimmbessern nur um den Motor irgendwie da reinzupressen ist doch quatsch.

      Wodran man auch noch denken sollte. Die anderen Teams werden sicher nicht schlafen. Heißt, selbst mit dem neuen Motor wird man nächstes Jahr vielleicht die gleichen Probleme haben wie dieses Jahr.
      Das Reglement in der PR Klasse ist halt sehr Honda like. FWD, Sauger bis 1,7l. Da liegen deren Stärken. Wenn die Honda Teams ihre Fahrzeuge und Fahrer über Winter genauso weiterentwickeln, wie Bastel es beim Seo vor hat, dann wirds schwer die zu schlagen. Gerade mit dem Seo als Basis.
      Außerdem. Umso populärer die Rennserie wird, umso mehr professionellere Teams kommen rein.
      Gestern standen wir am Abgrund. Heute sind wir einen Schritt weiter.
    • Partner: Autoglas ZOX

      Autoglas ZOX

    • SirPaseo schrieb:



      Wodran man auch noch denken sollte. Die anderen Teams werden sicher nicht schlafen. ........Umso populärer die Rennserie wird, umso mehr professionellere Teams kommen rein.
      Damit lieferst du aber gleichzeitig auch ein Argument in die andere Richtung. Denn der Seo-Motor ist damit dann auch nicht mehr konkurrenzfähig. Egal wie toll freiprogrammierbar eine neue ECU sein wird.
    • Coltix schrieb:

      SirPaseo schrieb:

      Wodran man auch noch denken sollte. Die anderen Teams werden sicher nicht schlafen. ........Umso populärer die Rennserie wird, umso mehr professionellere Teams kommen rein.
      Damit lieferst du aber gleichzeitig auch ein Argument in die andere Richtung. Denn der Seo-Motor ist damit dann auch nicht mehr konkurrenzfähig. Egal wie toll freiprogrammierbar eine neue ECU sein wird.
      Stimmt natürlich. Dem 5E sind bauartbedingt Grenzen gesetzt. Und es wird auch nicht billig den 5E auf deutlich mehr Leistung zu bauen. Aber das gefrikel beim 4AGE, so wie sich das jetzt darstellt um es in der PR Klasse zulässig zu bauen, ist in meinen Augen völliger Quatsch.
      Oder anders gesagt. Der Paseo ist für diese Rennserie nicht mehr gut geeignet.
      Ich fände einen Paseo mit 4A-GE 20V traumhaft. Aber nicht unter diesen Vorgaben.

      In der Toyota Modellpalette ist auch schwer iwas zu finden, was gut in diese Klasse passt. Am ehesten noch der E9 würde ich sagen. Leicht, Einzelradaufhängung rundum, gabs mit 4A-GE 16V. Und als riesen Vorteil. Er ist häßlich! Da käme dann auch keiner auf die Idee, die Kiste als Show&shine Auto zu bauen :P
      Gestern standen wir am Abgrund. Heute sind wir einen Schritt weiter.
    • In der Klasse spricht nix dagegen, soweit ich das Reglement verstehe.
      Aber vielleicht das der TÜVer ein Problem damit. Und dann ist die Frage. Baut der Honda Motor (B16?) mit Getriebe schmaler als der 4A-GE mit Getriebe?

      @Bastel
      Was ich noch im Reglement lese. Geschloßener Unterboden ist in der PR erlaubt, nur in der Pro nicht.
      Gestern standen wir am Abgrund. Heute sind wir einen Schritt weiter.
    • Die Honda Motoren rein zu bauen ist deutlich mehr Aufwand da diese recht breit bauen.

      In eine andere Klasse (aufsteigen) klingt sehr komisch da die nächste Klasse zum "Aufsteigen" ist die Pro aber da ohne Turbo und unter 400PS kannst du ins Skat Drücken.
      Eine Option wäre noch das zurück rüsten in der Aerodynamik und in die Klasse Club NA gehen aber auch da spielen Autos wie ein S2000, Integra, Civic EP, Clio 2 RS, Clio 3 RS Cup und co mit.

      In der Pocket Rocket ist der Paseo schon am besten aufgehoben. Ich denke wenn ich es übertreibe komm ich mit dem 1,5L Motor auf knapp 170 bis 180 PS aber dann ist das Limit von dem erreicht was der Motor aushält und die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls durch Technisches KO steigt rapide.

      Die Moderneren Motoren aller ZZ bauen alle so breit da kann ich gleich den 4A-GE nehmen da ist das Potential höher, die Dinger sind auch Wartungsfreundlicher.
    • Bastel schrieb:

      In eine andere Klasse (aufsteigen) klingt sehr komisch da die nächste Klasse zum "Aufsteigen" ist die Pro aber da ohne Turbo und unter 400PS kannst du ins Skat Drücken.
      Ja dann. Turbo druff. 400PS sind knapp machbar, wenn mans ausreizt. :D Wird auch nicht viel teurer.
      Gestern standen wir am Abgrund. Heute sind wir einen Schritt weiter.
    • Hey Bastel,

      Error-Performance hat heute zusammen gesessen und - nebenbei - über Dein Problem beraten. Wir sind zu zwei Motor-Alternativen gekommen.
      1.: Motorrad-Motor. Hayabusa oder was leistungsstarkes von Honda oder Yamaha
      2.: Der Wankel-Motor aus dem RX8. 1,3 Liter, 231 PS, kompakt, günstig.
      Beide Varianten nicht zwingend einfach im Umbau aber würde Dich mal richtig nach vorne bringen.
    • Das ist ja cool.

      Leider fällt der Wankel aus da nur Hubkolben Motoren in dieser Klasse zugelassen sind. Die Aktion Motorradmotor hatte ich auch schon als Idee. Da fehlt aber ganz schön Drehmoment.
    http://www.kfz-sachverstaendigen-berlin.de/
    Partner: