Daihatsu  Honda  infiniti  Lexus   Mazda  mitsubishi  Nissan   Subaru  Suzuki  Toyota
 
 

E-Bikes --> Sinnvoll oder nur was für Faule mit zu viel Geld

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Aktualisierung der Datenschutzerklärung zum 25. Mai 2018 tritt die europäische Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) in Kraft. Mit dieser Verordnung gibt es neue Vorgaben zur Darstellung unserer Datenschutzerklärung.

    Hallo, Du hast unsere Webseite als Gast betreten.
    Um die besten Funktionen dieser Webseite nutzen zu können, solltest Du dich anmelden bzw. registrieren.
    Kostet nix ... tut nicht weh ^^

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationenok

    • E-Bikes --> Sinnvoll oder nur was für Faule mit zu viel Geld

      Es gibt ja viele Vorurteile zum Thema
      Ich habe heute mal das E-Bike von meine Chef geliehen bekommen für den Heimweg.


      Ich tracke meine Radtouren fast immer mit meinem Handy
      Ich bin heute morgen mit meinem Fahrrad zur Arbeit gefahren (ca 12,5km) mit durchschnittlich 23,8km/h bzw 2,5 Minuten/km, max. 44,3km/h, größte Steigung 116m.
      Auf dem Heimweg bin ich dann mit dem E-Bike gefahren. Zu meiner Überraschung war ich NICHT schneller!!! Ich bin durchschnittlich 23,8km/h gefahren, max. 39,7km/h größte Steigung 86m.
      Ich habe Unterwegs etwas rumgespielt mit den verschiedenen Unterstüzungsmodi von "off" bis "Turbo" bin ich alles gefahren.
      Die Fakten aus meine App lasse ich jetzt ersteinmal unkommentiert stehen! Und bevor ich meine Erfahrung hier kommentiere will morgen erstmal die Strecke zur Arbeit noch fahren und vorallem will ich mal eure Meinungen zum Thema E-Bike hören.
      wer rechtschrieb fehler findet möge sie behalten


    • Partner: Autoglas ZOX

      Autoglas ZOX

    • Ich bin noch nicht so wirklich überzeugt davon. Das was sie an "Leistung" hinzusteuern ist meines Erachtens nur das Gewicht von dem Akku. Also praktisch nur so viel um ein normales Rad + Akku zu bewegen. Kann aber sein das ich mich da irre. Und dann haben wir wieder die Sache mit den Akkus. Kauft man die, was macht man wenn sie kaputt sind, wie weit reichen sie, wie lange brauchen sie zum Laden und lohnt es sich wirklich dafür so viel Geld mehr auszugeben.
    • Ich bin so was noch nie gefahren.
      So wie ich es Verstand habe sollst du nicht schneller fahren, es soll dich ja unterstützen das du dich nicht so sehr anstregen musst. Schneller als 25 kmh dürfen die eh nicht fahren.
      Autos mit Charakter saufen kein E10
    • Du kommst nur entspannter an. In unserem Flachland hast du keinen Zeitvorteil.
      Mein Arbeitsweg mit Fahrrad ist ca 11 km. Und ich wäre mit einem Ebike nicht schneller.
      Kollege fährt ab und zu 25 km zur Arbeit.
      Mal mit ebike mal ohne . und er ist vielleicht 5 min schneller. Aber mit E bike ist es deutlich einfacher.
    • In der Stadt iat es deutlich komfortabeler da man nicht bei jeder roten Ampel aus eigener Kraft anschieben muss. Wo es bergig ist hilft ea auch etwas aber wenn man nur leichte Anhöhen hat und sonnst in Schwung bleibt ist es schade ums Geld.
    • Ich bin noch die Auswertung vom 2. Tag schuldig :(
      reiche ich nach sobald is die Zeit/Muse dafür habe
      wer rechtschrieb fehler findet möge sie behalten


    http://www.kfz-sachverstaendigen-berlin.de/
    Partner: