Daihatsu  Honda  infiniti  Lexus   Mazda  mitsubishi  Nissan   Subaru  Suzuki  Toyota
 
 

Celica T23 TS

    • Projekte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Aktualisierung der Datenschutzerklärung zum 25. Mai 2018 tritt die europäische Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) in Kraft. Mit dieser Verordnung gibt es neue Vorgaben zur Darstellung unserer Datenschutzerklärung.

    Hallo, Du hast unsere Webseite als Gast betreten.
    Um die besten Funktionen dieser Webseite nutzen zu können, solltest Du dich anmelden bzw. registrieren.
    Kostet nix ... tut nicht weh ^^

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationenok

    • Beim Kabelbaum hinterm Armaturenbrett sind mir 2-3 Fehler unterlaufen weswegen mein gesamter, rechter Scheinwerfer ohne Funktion war. Da ich nicht auf gebastel und gefrickel stehe, habe ich mir kurzerhand einen zweiten Kabelbaum besorgt und diesen bearbeitet. Dabei habe ich gleich die Stromversorgung für die Anzeigen in den Lüftungsdüsen eingearbeitet. Freie Pins, Reservekabelbaum und Krimpwerkzeug machen es möglich ;) Die Anzeigen nutzen die Stromversorgung vom Radio und sind somit ordentlich abgesichert.




      In der Mittelkonsole wanderten noch die Bordspannung und Kühlmitteltemperatur




      Für dessen Stromversorgung habe ich einen alten ISO-Radio-Adapter genommen. Mittelkonsole kann so einfach ausgebaut werden, ohne am Kabelbaum zu fummeln:




      Vorschau:
    • Partner: Autoglas ZOX

      Autoglas ZOX

    • Sonstige Arbeiten:

      In Vorbereitung für die Domstrebe von Ultra Racing muss ich die Batterie und die Halter dazu auf Facelift umbauen da dieser deutlich kleiner und somit nicht im Weg ist.

      Die Bodenplatte wurde vom Flugrost befreit und bekam etwas Farbe


      Der obere Halter wurde ebenfalls vom Flugrost befreit und aufs Minimum eingekürzt damit später auch ja nichts im Wege ist.


      Eingebaut mit Schnellverschlüsse:


      Endlich nicht mehr zum Werkzeug greifen müssen wenn man das Auto für längere Zeit abstellt und der TÜV ist auch zufrieden da nun eine Polabdeckung vorhanden ist.
    • Verwöhnt vom Civic, wollte ich die Schaltung näher am Lenkrad haben. Dabei kam dieser Versuch heraus. Die Schaltkulisse wurde als gesamte Einheit um 4.5cm erhöht. Die Kulisse musste etwas bearbeitet werden damit es nicht gegen den Sicherungskasten drückt.





      Die Blende musste noch einwenig bearbeitet werden damit nichts schleift:




      Das Ergebnis ist sehr zufriedenstellend. Die Gewindestangen können so natürlich nicht bleiben. Ordentliches Rundmaterial, welches auch gleich die Gummibuchsen ersetzt, ist bereits in Auftrag gegeben. Das Ganze bietet schon mal eine Quasi-Vorlage für einen ordentlichen Shifter.
    • Nach den ganzen Umbauten und Reparaturen war das Auto TÜV-Ready und hat natürlich auch im Schnelldurchlauf ohne Mängel bestanden. Aufn Heimweg fuhr ich an ein Unternehmen für Baustoffe vorbei. Freundlich nachgefragt ob die mein Auto wiegen können:


      1060Kg ist schon nicht übel, entspricht aber nicht mein Wunschgewicht von unter einer Tonne. OEM-Gewicht ist 1215Kg. Bei der Messung waren alle Betriebsstoffe voll.

      Wieder in der Halle ging es mit den Ausbau-Arbeiten gleich wieder weiter. Aus dem Motorraum flog alles raus, was nicht notwendig ist:


      Die Heckklappe war an sich schon recht nackig und auch der Kabelbaum wurde bereits einmal von mir bearbeitet. Aus irgendeinen Grund war ich der Meinung, das man die Heckscheibenheizung behalten muss. Muss man natürlich nich...

      Stellmotor vom Schloss getrennt:



      Kabelbaum nochmal überarbeitet. Es bleiben nur zwei Adern für die Kennzeichenbeleuchtung übrig:




      Endergebnis. Hier ist nur noch das Schloss, der Griff und die Kennzeichenbeleuchtung übrig. Alle anderen Halter, Klipse, Schrauben sind futsch:





      Die ersten unnötigen Bleche und Halter fliegen:




      Schweisspunktbohrer sind recht praktisch ;) Die Stellen werden noch abgeschliffen und mit Farbe versehen wenn der Innenraum lackiert wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Remco ()

    • Sie versteifen den Vorderwagen gegen Längsbewegungen. Fahrtechnisch äussert es sich bisher in direktere Lenkbefehle und generell mehr das Gefühl, dass der Vorderwagen führt und der Rest folgt. Das war vorher nicht so. Die PU-Buchsen werden hier aber sicherlich auch ihr Teil dazu beitragen.
    http://www.kfz-sachverstaendigen-berlin.de/
    Partner: