Daihatsu  Honda  infiniti  Lexus   Mazda  mitsubishi  Nissan   Subaru  Suzuki  Toyota
 
 

Mitsubishi stellt den verkauf in Europa ein

    Aktualisierung der Datenschutzerklärung zum 25. Mai 2018 tritt die europäische Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) in Kraft. Mit dieser Verordnung gibt es neue Vorgaben zur Darstellung unserer Datenschutzerklärung.

    Hallo, Du hast unsere Webseite als Gast betreten.
    Um die besten Funktionen dieser Webseite nutzen zu können, solltest Du dich anmelden bzw. registrieren.
    Kostet nix ... tut nicht weh ^^

    • Partner: Autoglas ZOX

      Autoglas ZOX

    • Mitsu hat eigentlich den gleichen Fehler gemacht, wie Toyota Anfang der 2000er.
      Jegliches emotionale Fahgrzeug aus der Modellliste gestrichen. Dafür kamen dann einige designerische Entgleisungen.
      Und der Rest der Modellpalette war halt so extrem langweilig und mittelmaß, das man kaum noch wen in den Verkaufsraum lockt.
      Außerdem kommt durch den ganzen elektro Öko Schwachsinn jetzt auch hohe Kosten auf die Hersteller zu, die sich Mitsu jetzt für Europa spart.
      Ich könnte mir vorstellen, das da noch paar andere Hersteller in Zukunft die Segel streichen.
      Gestern standen wir am Abgrund. Heute sind wir einen Schritt weiter.
    • Bastel schrieb:

      Das kommt davon wenn emotionslose Fahrzeuge gebaut werden. Und dieser verrückte hyp nach SUV.
      an der Emotionslosigkeit kanns nicht nur liegen, dann würden andere Autohersteller seit den 90er Jahren keine Autos mehr verkaufen. Aber wie Bastel schon erwähnt hat versteh ich den Hype nach SUV überhaupt nicht. Ich vermisse da eher die flachen Kompakt und Mittelklasse Fahrzeuge
    • Wenn ein Autohersteller mitten im Licht steht kann er raus bringen was er will die Leute scheinen geblendet von dem Mist. Aber wenn man schon zur Randgruppe gehört muss jeder Schachzug gut überlegt sein.

      und wenn dann auch noch der König vom Markt verschwindet in Form des EVO bzw. der Letzte war ja technisch eine Bauchlandung (daher ist der auch nicht verkauft worden) und dann versucht man es nicht noch einmal. ein Eclips wird zum SUV ein Colt Turbo war ne kleine Boden-Boden-Rakete auch weg. Was hat Mitsubishi auf dem Markt was einen von euch in den Verkaufsraum lockt?
    • Das mit den Emotionen ist sone Sache....
      Wir als Autoverrückte lieben diese emotonialen Fahrzeuge, aber der durchschnittliche Autofahrer, möchte einfach sicher und zuverlässig unterwegs sein. Da gehts dann um Umweltschutz, Statistiken, geringer Verbrauch, gute Testberichte bla, bla, bla.

      Ich finde dass Hyundai da zur Zeit einen guten Weg geht und auch Toyota mit Gazoo Racing. Das sieht nach was aus, das klingt ganz gut und fährt auch ganz gut. Der Rest ist in meinen Augen nur noch Einheitsbrei.

      Zum anderen wird es ja auch immer komplizierter sich mit einem Fahrzeug zu verwirklichen. Die TÜV Abnahmen werden immer strenger, von der Rennleitung ganz zu schweigen. Da ist es doch ganz klar, dass viele auf Nummer sicher gehen und das Auto einfach Serie lassen. Früher war mir das alles egal, aber mittlerweile.....passt man auf ob alles so ist, dass da niemand was zum beanstanden findet.

      Aber es ist echt schade mit Mitsubishi, wenn man so an die 90er zurück denkt.... Was für geile Autos die gebaut haben.

      Vielleicht bin ich auch einfach nur in den 90er hängengeblieben und sehe das alles engstirnig... aber das ist meine Meinung dazu.
    • So ein EVO IX war der Hammer selbst wenn man ihn Serie lässt. Eine absolute Fahrmaschine wie auch seine Vorgänger, dann kam dieser Versuch von Mitsubishi und Mercedes den EVO X zu kreieren. Ging voll an die Wand. Und zack wurde alles abgebrochen was dem Motorsport nur im Ansatz ähneln könnte.
    • Marco schrieb:


      Aber es ist echt schade mit Mitsubishi, wenn man so an die 90er zurück denkt.... Was für geile Autos die gebaut haben.

      Vielleicht bin ich auch einfach nur in den 90er hängengeblieben und sehe das alles engstirnig... aber das ist meine Meinung dazu.
      Nicht nur Mitsubishi war in den 90ern emotionaler, was Autos angeht, auch die anderen Autohersteller hatten schöne Modelle die dann eingestampft wurden und von Einheitsbreikisten ersetzt wurden, siehe Nissan Honda Subaru und Mazda. Modellpalette verkleinert und der aktuellen Nachfrage angepaßt und nicht darauf geachtet, daß es auch Käufer gibt die nicht diesen Einhetsbrei mögen.

      und das mit den in den 90ern hängengeblieben kann ich nachvollziehen, da wurden auch keine Unterschiede gemacht wo zb ein Modell mit einer betimmten Ausstattung verkauft wurde, ob Europa oder USA oder Japan.
    • Die 90er waren auch die Hoch-Zeit der jap. Autohersteller. Dort waren die Autos auch noch echt Japanisch. Und wenn ich einen Nissan kaufte, bekam ich einen Nissan. Kaufte ich einen Toyota, bekam ich einen Toyota.
      Heute kauft man Toyota und bekommt BMW, oder PSA. Und bei Nissan viel Renault.

      In den 2000ern fing dann das große Modellsterben an.
      Da haben irgendwelche geldgeilen Idioten in Führungspositionen eine schnelle Gewinnmaximierung gesehen.
      Diese war dann zwar nicht von dauer, aber für eine satte Prämie und Abfindung hat es für alle da oben gereicht.
      Gestern standen wir am Abgrund. Heute sind wir einen Schritt weiter.
    • Schwocki schrieb:

      Marco schrieb:

      Aber es ist echt schade mit Mitsubishi, wenn man so an die 90er zurück denkt.... Was für geile Autos die gebaut haben.

      Vielleicht bin ich auch einfach nur in den 90er hängengeblieben und sehe das alles engstirnig... aber das ist meine Meinung dazu.
      Nicht nur Mitsubishi war in den 90ern emotionaler, was Autos angeht, auch die anderen Autohersteller hatten schöne Modelle die dann eingestampft wurden und von Einheitsbreikisten ersetzt wurden, siehe Nissan Honda Subaru und Mazda. Modellpalette verkleinert und der aktuellen Nachfrage angepaßt und nicht darauf geachtet, daß es auch Käufer gibt die nicht diesen Einhetsbrei mögen.
      und das mit den in den 90ern hängengeblieben kann ich nachvollziehen, da wurden auch keine Unterschiede gemacht wo zb ein Modell mit einer betimmten Ausstattung verkauft wurde, ob Europa oder USA oder Japan.
      Mitsubishi hab ich nur als Beispiel genannt, weil es ja gerade um den Hersteller geht. Auch alle Anderen Hersteller hatten zu der Zeit geile Autos in der Produktpalette.

      Ach der Markenhass der zur Zeit herrscht ist so grausam. Wenn ich mich so an meine Jugend zurück erinnere... Da standen alle an der Tanke. Da war es egal Opel, VW, Honda, Mitsubishi oder ich mit meinem Mini, es war ein friedliches Miteinander. Das fehlt mir ganz schön..... Also doch hängen geblieben.... :rolleyes:
    • Ich bekomme diesen Markenhass nahe zu garnich mit. Ja es gibt die eine oder andere Stichelei wenn ein Kumpel mal keinen Reiskocher fährt oder weil ich einen fahre aber das möchte ich definitiv nicht als Hass bezeichnen.

      Ich frag mich immer von welchem Markenhass da immer so extrem gesprochen wird.
    • Partner: Autoglas ZOX

      Autoglas ZOX

    • Bastel schrieb:

      Ich bekomme diesen Markenhass nahe zu garnich mit. Ja es gibt die eine oder andere Stichelei wenn ein Kumpel mal keinen Reiskocher fährt oder weil ich einen fahre aber das möchte ich definitiv nicht als Hass bezeichnen.

      Ich frag mich immer von welchem Markenhass da immer so extrem gesprochen wird.
      Die Japaner sind glaube ich garnicht so sehr von betroffen davon. Das ist meine ich eher ein Problem der Fans der deutschen Automobilhersteller.
      wer rechtschrieb fehler findet möge sie behalten


    • Der Markenhass war in meinen Augen früher sogar noch viel ausgeprägter, als heute.
      Man erinnere sich nur an die Rivalität zwischen VW und Opel. Und Japaner waren eh alle nur billige Reiskocher und schlecht.
      Die Japaner unter sich hingegen sind relativ frei von Markenhass.

      Dagegen muss man heutzutage doch aus political corectness alles toll finden, egal wie scheiße es ist.
      Gestern standen wir am Abgrund. Heute sind wir einen Schritt weiter.
    • SirPaseo schrieb:

      Der Markenhass war in meinen Augen früher sogar noch viel ausgeprägter, als heute.
      Man erinnere sich nur an die Rivalität zwischen VW und Opel. Und Japaner waren eh alle nur billige Reiskocher und schlecht.
      Die Japaner unter sich hingegen sind relativ frei von Markenhass.

      Dagegen muss man heutzutage doch aus political corectness alles toll finden, egal wie scheiße es ist.
      Unter den Japanern hat es aber auch zugenommen mit dem Markenhass wenn ich da z.B. an die ganzen Hondajungs denke die alle Nase lang ihrem Motor den Drehzahlbegrenzer näher bringen müssen ....
      wer rechtschrieb fehler findet möge sie behalten


    • Mictian schrieb:

      Unter den Japanern hat es aber auch zugenommen mit dem Markenhass wenn ich da z.B. an die ganzen Hondajungs denke die alle Nase lang ihrem Motor den Drehzahlbegrenzer näher bringen müssen ....
      bitte nicht alle über einen Kamm scheren, wenn man sucht hat man solche Speziellen Typen bei jeder Automarke
    • Die Honda Jungs waren schon immer so. Und da hasst man die Deppen. Nicht aber das Auto oder die Marke.
      Ich finde Honda hatte sehr geile Autos. Klingen halt meißt, als wenn man in ne leerer Coladose furzt, aber sonst fand ich z.B. ein ITR oder NSX schon seehr sexy.
      Ein Civic Coupe stand damals auch auf meiner Wunschliste. Wurde dann aber doch der Paseo.
      VAG hingegen hasse ich wirklich. Und ja, da gönne ich mir meinen Markenhass. Wem das nicht passt? Heult doch! :P
      Gestern standen wir am Abgrund. Heute sind wir einen Schritt weiter.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SirPaseo ()

    • Schwocki schrieb:

      Mictian schrieb:

      Unter den Japanern hat es aber auch zugenommen mit dem Markenhass wenn ich da z.B. an die ganzen Hondajungs denke die alle Nase lang ihrem Motor den Drehzahlbegrenzer näher bringen müssen ....
      bitte nicht alle über einen Kamm scheren, wenn man sucht hat man solche Speziellen Typen bei jeder Automarke
      Das war garnicht meine Absicht. Wie du sagst findet man solche Typen bei allen Automarken. Nur irgendwie scheinet dieser Typ sich vermehrt auf Honda zu konzentrieren.
      Aber wir schweifen vom eigentlichen Thema ab
      wer rechtschrieb fehler findet möge sie behalten


    • Das ganze betrifft leider nicht nur Mitsubishi sondern - wie unter nachfolgendem Link beschrieben - wohl auch Nissan ;( .
      Mitsubishi, Nissan und Renault haben da wohl eine Vereinbarung getroffen:

      Nissan schließt Werke in Spanien: 25.000 Arbeitsplätze in Katalonien betroffen | Spanien
    http://www.kfz-sachverstaendigen-berlin.de/
    Partner: