Daihatsu  Honda  infiniti  Lexus   Mazda  mitsubishi  Nissan   Subaru  Suzuki  Toyota
 

 

GPS Ünerwachung

  • technische Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hallo, Du hast unsere Webseite als Gast betreten.
Um die besten Funktionen dieser Webseite nutzen zu können, solltest Du dich anmelden bzw. registrieren.
Kostet nix ... tut nicht weh ^^

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationenok

  • Partner: Autoglas ZOX

    Autoglas ZOX

  • Ja hab ich, bist aber bei den meisten Lösungen zusätzlich auf Handynetz angewiesen, damit das GPS im Auto dir sagen wo es sich befindet.
  • Ist ein schönes Spielzeug speziell bei mehreren Nutzern des Fahrzeugs oder riesigen Parkplätzen bei Festivals oder in fremden Städten. Zur Diebstahlsicherung meiner Meinung nach allerdings nicht geeignet, außer falls die Dorfjugend aktiv war, oder Sohnemann damit unterwegs ist. Profis sind am Zahn der Zeit, nur ein paar Tage hinter der Sicherheitsindustrie, da gibt's Spezialisten für jeden Krempel. Bei den neuen Autos sind ja schon GPS Sender von Werk aus drin, wie z.B. in meinem TomTom, die Profi-Diebe haben deshalb nen Jammer der das Signal blockiert bis über die Grenze, dann steht der z.B. in nem Schiffscontainer, wo dat Signal nich durchkommt. Bei Keyless Go ist ne gängige Masche direkt mit nem Signalüberträger 1.Person nah am Fahrer z.B. im Baumarkt/Supermarkt oder der Haustür/Wohnungstüre um das Signal des Schlüssels abzugreifen und zu verstärken, andere 2. Person am Wagen mit Empfänger und öffnet/startet diesen wie normal, da ja das Signal des Original Schlüssels da ist und fährt einfach davon. Dritte gängige Angriffspunkt derzeit ist die OBD Buchse oder die bauen gleich nen neues Steuergerät im Motorraum ein.

    Meiner Meinung nach ist Bearlock derzeit die beste Sicherung, allerdings nicht gerade Preiswert. Ne gute Alarmanlage (z.B. Ampire) auch nicht zu verachten und auch ein schönes Spielzeug (mit dieser Radar Distanz Schaltung, wo die schon auslöst wenn einer 3m dran ist oder bei einem halben Meter oder bei Kontakt am Wagen, kann man selber einstellen und ist eigentlich für Cabriolets gedacht). Bei meinem ist C&S System verbaut, wo der OBD Stecker anders gelötet und neu verkabelt ist und nur ich den einzigen Adapterstecker mit passender Kabelanordnung habe.(wird auch in Kombination mit GPS Kontrolle angeboten)
    Ein versteckter Todschalter für Elektronik oder Spritzufuhr ist auch ne preiswerte Alternative, damit der nicht weggefahren werden kann.

    Wenn se dat Schätzchen aber wirklich haben wollen kommen se auch mit nem Abschleppwagen!?!

    Grüße 101
    "There is a fine line between salvation and drinking poison in the jungle" GymJones
http://www.kfz-sachverstaendigen-berlin.de/
Partner: